Marktordnung

1. Veranstalter:
Der Veranstalter des Kunst- und Handwerkermarktes in Plaidt ist der Pegasus e.V., Postfach 1126, 56631 Plaidt. Jeglicher Schriftverkehr ist an diese Kontakt-adresse zu richten.

2. Anmeldung:
Eine verbindliche Anmeldung ist nur in Folge einer Einladung des Veranstalters durch Überweisung der Standmiete möglich (Kreissparkasse Mayen, IBAN: DE82 5765 0010 0027 0108 59, BIC: MALADE51MYN). Mit Überweisung der Standmiete wird diese Marktordnung rechtsverbindlich anerkannt.

3. Standmiete:
Die Standmiete für das Wochenende setzt sich zusammen aus einer Pauschale und einem Betrag von 15 € je Meter Standbreite. Für Non-Food-Anbieter beträgt die Pauschale 10 €, für Food-Anbieter beträgt die Pauschale 150 €. (Die Standmiete ist nach §4 Nr. 12 UStG von der Umsatzsteuer befreit. Eine Umsatzsteuer / Mehrwertsteuer wird in der Quittung daher nicht ausgewiesen.)

4. Zugelassene Waren:
Verkauft werden ausschließlich selbstgefertigte Gegenstände (keine industriell gefertigten Produkte, Fabrik- oder Handelsware). Ausnahmen sind vorher mit dem Veranstalter abzustimmen.

5. Vorführungen und Gestaltung der Stände:
Soweit Material und Technik dies zulassen ist eine Vorführung des Handwerks an beiden Markttagen am Stand erwünscht. Wir bitten um eine angemessene und geschmackvolle Gestaltung der Stände.

6. Termin und Ort:
Der Kunst- und Handwerkermarkt findet jedes Jahr am 2. Juni-Wochenende auf dem Gelände um die Hummerichhalle (Alter Kirchplatz) in 56637 Plaidt statt. Das Veranstaltungsgelände umfasst den oberen Marktplatz „Alter Kirchplatz“ und die neben der Halle gelegene Wiese. Das Gelände ist im Freien. Eine Unterbringung der Stände im Inneren der Halle ist nicht möglich.

7. Marktzeiten:
Samstag 13.00 – 19.00 Uhr / Sonntag 11.00 – 18.00 Uhr

8. Anreise, Auf- und Abbau:
Um einen reibungslosen Ablauf des Marktes zu gewährleisten ist es nicht gestattet während der Marktzeiten auf- oder abzubauen. Bitte bauen Sie deshalb vor Marktbeginn zügig auf und stellen Sie im Anschluss ihren PKW außerhalb des Marktgeländes ab. Es ist nicht vorgesehen den PKW am Standplatz abzu-stellen (Es ist jedoch möglich mit PKW / Wohnmobil nach Marktende wieder vor den Stand zu fahren um dort z.B. zu Übernachten). Es ist möglich bereits am Freitagabend ab 18.00 Uhr (je nach zugewiesenem Standplatz auch früher) den Stand aufzubauen.

9. Standplatzzuteilung:
Die Standplatzzuteilung erfolgt ausschließlich durch den Veranstalter. Vorher geäußerte Platzwünsche werden soweit wie möglich berücksichtigt, ein Anspruch besteht jedoch nicht. Den Anweisungen des Veranstalters ist Folge zu leisten. Die Zahl der Teil-nehmer ist durch die Größe des Marktplatzes beschränkt.

10. Stromversorgung:
Rund um das Veranstaltungsgelände sind Stromkästen verteilt. Es ist möglich sich an diese Kästen anzuschließen oder die vom Veranstalter gelegten Verlängerungen ins Marktinnere zu nutzen.

11. Standplatz:
Das Veranstaltungsgelände ist wie vorgefunden zu hinterlassen. Beschädigungen und Verschmutzung sind zu vermeiden. Mülltüten erhalten Sie beim Veranstalter. Gefüllte Mülltüten legen Sie bitte nach Veranstaltungs- ende am Sammelplatz ab.

12. Nachtwache:
Mitglieder des Arbeitskreises werden vor Ort über-nachten und sind bei Problemen gerne behilflich. Eine Bewachung des Geländes über Nacht erfolgt jedoch grundsätzlich nicht.

13. Haftung:
Für alle Schäden, die durch den Betrieb des Standes (auch gegenüber Dritten) entstehen, haftet der Teil-nehmer unbeschränkt und unmittelbar. Offenes Feuer am Stand ist untersagt. Der Teilnehmer verpflichtet sich, für einwandfreies, sicheres Kabelmaterial zu sorgen. Dieses muss außerdem ausreichend gegen Stolpergefahren gesichert sein. Bei selbst verur-sachten Schäden kommt der Standinhaber für den Schaden auf. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Verluste und Schaden jedweder Art.

14. Verstöße:
Bei grobem Verstoß gegen die Marktordnung (insbesondere nicht abgesprochener Verkauf von Handels- bzw. nicht selbst gefertigter Ware) behält sich der Veranstalter einen Platzverweis vor. Im Falle eines Platzverweises wird die Standmiete nicht erstattet.

15. Haus- bzw. Platzrecht:
Ein vom Veranstalter bestimmter Marktmeister übt während der gesamten Veranstaltung das Haus- bzw. Platzrecht aus. Er ist für die Umsetzung der Marktordnung während der Veranstaltung verant-wortlich. Seiner Anweisung ist unbedingt Folge zu leisten

Stand der Marktordnung: Januar 2017